3: Larrasoaña–> Pamplona 

Heute hatten wir nur 16 km vor uns und gingen nach einem entspannten Frühstück gegen halb 8 los. Obwohl der Weg so kurz war, war ich müde und nicht in der besten Tagesform.

 Gegen Mittag erreichten wir dann schon Pamplona, eine sehr hübsche Stadt mit typisch spanischen Öffnungszeiten.

Anja und Li hatten am Vortag ein Hostel empfohlen, dass wir dann auch aufsuchten. Schon wieder Luxus!

Kurioserweise fühlte ich mich plötzlich sehr heimisch im Wohnzimmer des Hostels. 

Aber ein bisschen Hilfe bei der Frage, welches Bier ich heute Abend trinke, könnte ich schon aus der Heimat gebrauchen. Naaa, Jungs??

Die Gässchen in Pamplona sind eins schöner als das andere.

.

Als guter Pilger auch das obligatorische Kathedralen-Foto

2 Antworten auf „3: Larrasoaña–> Pamplona “

  1. Moie Studentin, Chaotin und Lebenskünstlerin,
    schöne Bilder und cooler Blog. Das Plakat würde hervorragend in deine WG passen.
    Wenn ich was zu dem Bier sagen darf:
    nimm am besten von jedem Bier eins, dann fällt dir das Wandern bestimmt leichter;)
    Gruß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.