23: Villafranca del Bierzo –> La Faba

Heute war ein bisschen zäh für mich.
Der gute Rotwein, den Bob gestern gesponsort hat war in Kombination mit de schlechten Luft im Zimmer wohl doch ein bisschen viel. Ich habe übrigens meinen persönlichen Schnarchkönig gefunden, er hat es geschafft, dass ich ihn durch die Oropax noch gehört habe. Und ohne – heieiei, sehrsehrsehr laut. Geschlafen habe ich trotzdem super. Es war ohnehin recht lustig mit den drei Spaniern im Zimmer, denn diese sprachen ungefähr so viel Englisch wie ich spanisch. Obwohl wir uns kaum verstanden haben, haben wir uns gut verstanden. 😉
Morgens haben wir noch mit Reinhold und Bob gefrühstückt. Anja und ich haben dann allerdings den schönen Weg genommen, 800 Höhenmeter (400 rauf und 400 runter) und 2,5 km mehr, aber nicht an der von Hape Kerkeling verissenen Straße entlang. Auf Straße hatten wir einfach keine Lust mehr. Und wurden damit belohnt, dass wir gerade mal 9 Leute getroffen haben und eine sehr schöne Aussicht hatten.
Nach dem Mittagessen um 11:20 ging es lange an der Straße entlang und gegen Ende zwar nochmal idyllisch, aber doch recht steil bergauf.
Wir hatten überlegt, bis O Cerbreiro zu laufen, aber nach insgesamt dann schon 1300 Höhenmetern auf 25 km an einem Tag, an dem ich wenig Momente hatte, in denen es wie von selbst ging, hatte ich keine Lust mehr. Daraufhin entschieden Anja und ich, in einer netten Herberge in La Faba zu bleiben. Die vegetarischen Hetbergen sind meistens besonders, sie sind oft etwas hippie-mäßig aber sehr gemütlich eingerichtet und legen weniger Wert auf Luxus und Sauberkeit, aber umso mehr auf hochwertiges essen und qualitäts-Möbel.

img_20161013_082628

img_20161013_083702

img_20161013_083723

img_20161013_084451

img_20161013_085858

img_20161013_091645

img_20161013_085931

img_20161013_084503

img_20161013_104502

img_20161013_094357

img_20161013_094438

img_20161013_100834

img_20161013_103013

img_20161013_100012

img_20161013_144724

img_20161013_131555

img_20161013_170656

img_20161013_170800

img_20161013_181918

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.